Flüchtlingskinder werden oft nur verwahrt

Studie: UN-Kinderrechtskonvention wird bei Asylsuchenden kaum beachtet / Forscher fordern geregelten Alltag für Minderjährige

Berlin. In Deutschland findet die UN-Kinderrechtskonvention beim Umgang mit geflüchteten Kindern laut einer Studie nicht genügend Beachtung. Die Konvention stelle das Kindeswohl bei allen Kinder betreffenden Entscheidungen in den Vordergrund, Flüchtlingskinder würden jedoch vielfach lediglich »aufbewahrt oder hin- und hergeschoben«, sagte Christoph Waffenschmidt, Vorsitzender des Kinderhilfswerks World Vision, in Berlin. Kinder bräuchten möglichst schnell einen geregelten Alltag und eine sichere Wohnsituation.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: