Das Schweigen der Lügenpresse

Sieben Tage: Über fehlende Berichterstattung und die No-Go-Areas der Frauke Petry

  • Von Wolfgang Hübner
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Seit der Vorwurf der Lügenpresse kursiert, sind wir beim »neuen deutschland« in uns gegangen. Schreiben wir immer nur die Wahrheit? Und zwar die wirkliche Wahrheit? Wir haben eine Wahrheitskommission eingesetzt und die kam zu erschreckenden Ergebnissen. Beispielsweise haben wir die Berichterstattung über Bergkamen sträflich vernachlässigt. In Bergkamen, erklärte dieser Tage die Wahrheitsforscherin Frauke Petry der erschütterten Öffentlichkeit, in Bergkamen gab es schon in den 90er Jahren, als sie noch dort lebte, »Stadtteile, wo die Polizei nicht mehr hingefahren ist«.

Um das endlich mal loszuwerden, ist Petry nach dem letzten Wahlsonntag, an dem ihre Wahrheitspartei voll abgesahnt hat, in die Bundespressekonferenz gegangen, die ja eine Art Hexentanzplatz der Lügenpresse ist, und hat den Berufslügnern die Wahrheit ins Gesicht geschleudert. Ehrlich ma...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 426 Wörter (2800 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.