Andreas Fritsche 19.03.2016 / Berlin / Brandenburg

Rechte Gewalt auf Rekordhoch

129 neofaschistische und fremdenfeindliche Angriffe im Jahr 2015

Der Innenminister informierte in einem Aufwasch über politisch motivierte Kriminalität und Straftaten von Ausländern. Die Opferperspektive nennt dies instinktlos.

Gewöhnlich steigt die politische Kriminalität in Wahljahren an und häufig sinkt sie danach wieder. Nach der Landtagswahl 2014 ist dieser Effekt aber »komplett ausgeblieben«, wie Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Freitag erklärte, als er die Zahlen für 2015 vorlegte. »Stattdessen setzt sich ein ungünstiger Trend der letzten Jahre fort. Diese Entwicklung betrachte ich mit Sorge«, sagte er. Entscheidend für die negative Entwicklung sei die »Asylkrise«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: