SPD-Debatte: Wohin zieht uns die neue Zeit?

Öney drängt auf »links-liberalen Sound« / Jusos fordern mehr Konfliktbereitschaft mit der Union / Parteienforscher Merkel: Sozialdemokraten könnten mit Verteilungsfragen zugewinnen

Berlin. In der SPD wird nach den Wahlniederlagen vor einer Woche weiter über die Ausrichtung der Partei diskutiert. Die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney forderte die Genossen zu einem Kurswechsel auf: »Ein links-liberaler Sound wäre mal ein neuer Versuch gewesen«, sagte sie der »Welt«. »Möglicherweise müssen wir die Geschichte der Sozialdemokratie neu erklären.« Im Moment bekomme man von deren Idee nicht mehr viel mit. »Ich denke, dass die Arbeitswelt sich in den letzten 152 Jahren stärker verändert hat als die SPD. Und da ist genau der Haken«, so Öney.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: