»Ave Maria« auf der Kreuzung

Bach Geburtstag

»Kaffeekantate« und Aphorismen von Bach: An der viel befahrenen Erfurter Kreuzung Schmidtstedter Knoten gab es am Montag mitten im Berufsverkehr ein Ständchen zum 331. Geburtstag von Johann Sebastian Bach. Jeweils zu den Rotphasen spielten und sangen Musiker unter anderem »Ave Maria« und »Willst Du Dein Herz mir schenken«. Bachs berühmte Toccata und Fuge d-Moll - von Bach für Orgel komponiert - erklang in einer extra arrangierten Schlagzeugversion. »Es war ein voller Erfolg«, sagte Organisator Hubertus Röder. »Viele Leute haben die kleinen Pausen genutzt, die Fenster am Auto runtergekurbelt, gelauscht und teilweise Beifall geklatscht.«

Der morgendliche Geburtstagsgruß war Teil der traditionellen Geburtstagsfeiern in vielen Thüringer Orten. Bach, der am 21. März 1685 als Sohn eines Stadtpfeifers in Eisenach geboren wurde, hinterließ unter anderem in Arnstadt, Dornheim, Mühlhausen und Weimar seine Spuren. In Eisenach wurde Bach mit Posaunenmusik und Kranzniederlegung am Bach-Denkmal gedacht. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung