Verwaltungsgerichte haben mehr Arbeit

Magdeburg. Die Verwaltungsgerichte in Magdeburg und Halle haben 2015 wieder rund zehn Prozent mehr Verfahren bearbeitet. Mehr als 7600 Verfahren seien eingegangen. Das sind 688 mehr als 2014, wie das Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt am Montag mitteilte. Die Zunahme resultiere aus Asyl- sowie beamtenrechtlichen Verfahren. Die Zahl der Eingänge in Asylverfahren am Verwaltungsgericht Magdeburg habe sich in den Jahren 2013 bis 2015 verdreifacht. Wegen des Anstiegs wurde bei Richtern und im Servicebereich personell aufgestockt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung