Veranstaltungsrekord bei Wochen gegen Rassismus

Darmstadt. Die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus bilanziert einen Veranstaltungsrekord. Für die diesjährige Kampagne (10. bis 23. März) seien bundesweit 1623 Vorträge, Gespräche, Podiumsdiskussionen, Lesungen und Filmvorführungen angemeldet worden, sagte der geschäftsführende Vorstand Jürgen Micksch am Montag in Darmstadt anlässlich des UN-Tages gegen Rassismus. Im Vorjahr seien es etwa 200 Veranstaltungen weniger gewesen. epd/nd

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken

Weihnachtsabo
Weihnachtsabo