Ostergeschenk an Bürgerbewegung

Staatssekretär Odenwald kündigt Lärmmessstellen für den Güterverkehr an

  • Von Alexander Isele
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der Güterverkehr auf Schienen soll leiser werden. Politik, Wirtschaft und Bürgerinitiativen haben zwei Jahre über das Wie diskutiert.

Staatssekretär Michael Odenwald brachte ein Ostergeschenk zur Abschlusspressekonferenz der »Allianz pro Schiene« mit. Zwei Jahre hatte der Verein das Dialogprojekt »Plattform Leise Bahnen« durchgeführt, um Akteure aus Politik, Eisenbahnbranche, Wirtschaft und Bürgerinitiativen ins Gespräch zu bringen. Im Vordergrund stand die Frage, wie kann der klimaschonende Schienenverkehr leiser werden, ohne seine Wettbewerbsfähigkeit gegenüber der Straße zu gefährden?

Die Allianz pro Schiene stellte nun in Berlin ein Sieben-Schritte-Programm vor, das zu einem leiseren Schienengüterverkehr führen soll. Und der Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Odenwald, kündigte direkt die Erfüllung von zwei der sieben Vorschläge an. Zum einen sollen noch in diesem Jahr 15 Messstellen installiert werden, die bundesweit etwa 70 Prozent des Güterverkehrs auf dessen Lautstärke kontrollieren sollen. Bürgerinitiativen und d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 555 Wörter (3830 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.