Zuletzt bekommen die Kleinen was

Das Land und die Investitionsbank ILB bieten jetzt Mikrokredite an

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Kleinen und mittelgroßen Firmen, die nicht älter als zehn Jahre alt sind, bietet die Investitionsbank 2000 bis 25 000 Euro Kredit zu einem Zinssatz von 1,77 Prozent.

Eine letzte »Lücke« in der Förderpolitik soll nun geschlossen werden. Am Dienstag stellte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) den neuen »Mikrokredit Brandenburg« vor.

Damit will Brandenburg junge Gründer unterstützen, Unternehmensübergaben erleichtern und Betriebserweiterungen fördern. Im Rahmen dieses Kredits, der sich zu 80 Prozent aus EU-Mitteln speist, können Unternehmer ein zinsverbilligtes Darlehn zwischen 2000 und 25 000 Euro bei der Investitionsbank des Landes Brandenburgs (ILB) beantragen. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre, eine außerplanmäßige Rückzahlung sei »jederzeit möglich mit einer Ankündigungsfrist von einem Monat«, hieß es.

Gerbers Sprecherin Andrea Beyerlein wies darauf hin, dass noch immer 90 Prozent der brandenburgischen Unternehmen zu den kleinen und mittleren Firmen gerechnet werden. Bislang sei bei der Förderpolitik eher an die »großvolumigen« Empfänger gedacht worden, räumte Wirtschaftsminister Gerber ein. M...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.