Große Mehrheit der Deutschen gegen Atomwaffen

Forsa-Umfrage: 93 Prozent der Bundesbürger für ein völkerrechtliches Verbot / Fast ebenso viele befürworteten einen Abzug der auf deutschem Boden gelagerten Atomwaffen der USA

Weltweit existieren nach Einschätzung der »Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges« (IPPNW) 15.000 Atomwaffen. Eine aktuelle Umfrage im Auftrag des IPPNW ergab, dass die meisten Deutschen gegen Atomwaffen eingestellt sind.

Berlin. Die überwiegende Mehrheit der Bundesbürger ist einer Studie zufolge für ein völkerrechtliches Verbot von Atomwaffen. Dies geht aus einer am Mittwoch in Berlin vorgestellten Forsa-Umfrage hervor, die von der atomkritischen Organisation Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) in Auftrag gegeben wurde. Danach sprechen sich rund 93 Prozent für ein Atomwaffenverbot aus.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: