Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Mit uns zieht die neue Zeit!« - bis Oktober zumindest

Sieben Tage, sieben Nächte

Diese Spalte und überhaupt dieses komplette wochen-nd, verehrte Leserinnen und Leser, sollten Sie tunlichst studiert haben, bevor die Nacht zum Sonntag anbricht. Denn jene Nacht wird um eine Stunde verkürzt - die Sommerzeit, Sie wissen schon. Ab Sonntag werden Sie womöglich unter Müdigkeit, Gereiztheit und Konzentrationsstörungen leiden; Experten nennen das einen Mini-Jetlag. Keine angenehme Sache, einerseits. Andererseits: Sind es nicht genau diese Symptome, die sich Millionen Fluggäste mit teuren Tickets und einem exorbitanten Kerosinausstoß erkaufen? Insofern ist die Zeitumstellung die eindeutig umweltfreundlichere, preiswertere Methode - man kriegt den Jetlag geschenkt, ohne nachher auch noch auf Honolulu rumhängen zu müssen.

Früher, als es die Sommerzeit noch längst nicht gab, war allerdings entgegen einer verbreiteten Vermutung nicht alles b...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.