Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Neue Preise ausgelobt

Oscarakademie

Die Oscar-Chancen für deutsche Nachwuchsregisseure nehmen zu. Wie die Oscar-Akademie am Montag in Los Angeles bekanntgab, will der Verband künftig in mehr Kategorien Preise an internationale Filmschaffende vergeben. Bisher gab es nur die Kurzfilm-Sparte »Bester ausländischer Film« mit drei Gewinnern (Gold, Silber und Bronze). Neu hinzu kommen jetzt die Sparten Dokumentation und Zeichentrickfilm mit jeweils einem Preisträger (Gold).

Für US-Bewerber bei den Studentenpreisen ändert sich dagegen nichts. In nationalen Wettbewerb gibt es traditionell vier Kategorien (Kurzfilm, Dokumentation, Zeichentrick und Alternativ). Die Studenten-Preise werden am 22. September im kalifornischen Beverly Hills zum 43. Mal verliehen. Nachwuchsregisseure können ab sofort ihre Werke für den diesjährigen Wettbewerb einreichen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln