Werbung

Sachsen-Anhalt verhandelt über Kenia

Parteispitzen für Koalitionsgespräche

Magdeburg. Spitzenvertreter von CDU, SPD und Grünen haben sich am Freitag für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen in Sachsen-Anhalt ausgesprochen. Die offiziellen Verhandlungen zur Bildung einer schwarz-rot-grünen Koalition könnten demnach am Montag beginnen, wenn Parteitage der Grünen und der SPD am Freitagabend und am Samstag zustimmen. Die CDU hatte bereits im Vorstand für Verhandlungen über eine schwarz-rot-grüne Regierung gestimmt. Bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 13. März war die CDU mit 29,8 Prozent stärkste Kraft im Landtag geworden. Die AfD kam mit 24,3 Prozent auf Platz 2. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!