Werbung

Abellio übernimmt in Sachsen-Anhalt weitere Bahnstrecken

Halle. Ab Dezember 2018 übernimmt der Bahn-Konkurrent Abellio in Sachsen-Anhalt weitere Strecken - und bringt neue Züge auf die Gleise. Der Schienenfahrzeughersteller Alstom baue in Salzgitter 52 neue Regionalzüge für das sogenannte Dieselnetz, teilten die Unternehmen am Freitag mit. Abellio werde die Züge von einem dritten Unternehmen leasen. Es handele sich um verbrauchsarme Dieseltriebzüge, die mit bis zu 140 Stundenkilometern unterwegs sein könnten. Sie böten 110 Sitz- und 120 Stehplätze. Der Auftrag habe ein Volumen von rund 170 Millionen Euro. Die 13 Linien des sogenannten Dieselnetzes verbinden hauptsächlich Bahnhöfe in Sachsen-Anhalt. Allerdings ist auch die Verbindungen zwischen Magdeburg und der Harz-Region sowie Halle und Goslar darunter, die bisher vom Harz-Elbe-Express (HEX) bedient wird. Auf Strecken wie Dessau-Aschersleben, Naumburg-Wangen und Magdeburg-Sangerhausen-Erfurt werden statt Wagen der Deutschen Bahn ab Dezember 2018 dann Abellio-Züge unterwegs sein. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!