Tohuwabohu bei Asylfeinden in Dresden

»Laubegaster Wellenlänge« sauer auf Pegida / Legida demonstriert mit Thügida, statt mit dem »Original« aus Dresden

  • Von Florian Brand
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Ursprünglich hatte Pegida-Organisator Lutz Bachmann angekündigt die islamfeindlichen Freunde von Legida in Leipzig zu unterstützen - dann aber einen Rückzieher gemacht. Und damit andere Dresdener Asylfeinde verärgert.

Am Montagabend gab es gleich zwei rechte Aufmärsche in Dresden: Zum einen verbreitete wie gewohnt Pegida seine Parolen über Asylpolitik, Flüchtlinge und den Islam, allerdings zum ersten Mal auf dem Wiener Platz vor dem Hauptbahnhof. Zum anderen sammelten sich zur gleichen Zeit einige hundert Menschen zu einer Demonstration der Gruppe »Laubegaster Wellenlänge« im Ortsteil Laubegast, um gegen die geplante Flüchtlingsunterkunft »Prinz Eugen« zu demonstrieren und zogen anschließend durch das ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 224 Wörter (1666 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.