Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

VW-Vorstände wollen nicht auf Boni verzichten

Hamburg. Die VW-Vorstände wollen trotz der Manipulationsaffäre offenbar nicht auf ihre Bonuszahlungen verzichten. Die Topmanager würden allenfalls eine Kürzung ihrer Boni hinnehmen, nicht aber komplett darauf verzichten, berichtete »Spiegel Online«. »Besonders brisant« ist laut »Spiegel Online« eine Sonderzahlung an Hans Dieter Pötsch. Der gab im Oktober 2015 seinen Vorstandsposten als Finanzchef des Autobauers auf und wechselte an die Spitze des Aufsichtsrates. Dem Bericht zufolge ließ er sich eine Entschädigung von knapp zehn Millionen Euro dafür zahlen. Der Grund: Sein Vertrag als Vorstand wäre noch bis 2017 gelaufen und hätte ihm höhere Einnahmen garantiert. Derweil fordert der VW-Betriebsrat das Management zu Verhandlungen für einen »Zukunftsvertrag« auf. »Darin wollen wir feste Produkt-, Stückzahl- und Investitionszusagen für die nächsten Jahre festschreiben«, schrieb er am Donnerstag an die Belegschaft. Agenturen/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln