Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Pflegeberatung wurde stark ausgebaut

Im Nordosten gibt es inzwischen 14 Stützpunkte

Greifswald. Die Pflegestützpunkte in Mecklenburg-Vorpommern als unabhängige Anlaufstelle für die Beratung zum Thema Pflege haben sich nach Einschätzung von Landessozialministerin Birgit Hesse (SPD) bewährt. Pflegestützpunkte seien eine Erfolgsgeschichte, sagte Hesse am Donnerstag in Greifswald. Vor fünf Jahren war der erste Pflegestützpunkt in Pasewalk eröffnet worden. Inzwischen gibt es landesweit 14 dieser Beratungsstellen. Langfristiges Ziel sei es, ausgehend von den bestehenden Beratungsstellen die mobilen Angebote auszuweiten, hieß es aus dem Ministerium.

Ende 2013...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.