Werbung

Vom Café zum Klassentreffen

Jenes komplettiert, dieses neu: zwei Aufgaben und zwei Buchpreise

Aus gegebenem Anlass beginnen wir hier mal mit der Aufgabe vom vergangenen Wochenende. Nicht mit deren Lösung, sondern mit deren Ursache und Wirkung oder genauer: Wirkung und Ursache.

Das Denkspiel vom 2./3.4. sollte ein etwas leichteres, sozusagen eines fürs garantiertes Erfolgserlebnis werden. Die Lösungsvorschläge lagen jedoch - und dies fast immer mit skeptischen Fragezeichen - zwischen null und unendlich. Hinzu kamen viele knackige Kommentare: »irrelevante Aufgabe«, »wohl eine Scherzfrage«, »unlösbar«, »unfair« und » ein kleiner Aprilscherz?«.

Nichts von alledem. In der Aufgabenstellung fehlte - mea culpa und Verzeihung! - einfach ein entscheidender Satz. Hier ist sie, um diesen kursiv gesetzten Satz komplettiert, noch einmal. Aus den sicher zuhauf eingehenden richtigen Lösungen verlosen wir dann das Gewinnbuch:

»Feierabend. Petra und Peter kommen nach Hause, wollen aber gleich noch mal ins Café am Ende der Straße. Petra nimmt das Auto, weil sie anschließend zum Sport will, Peter geht zu Fuß. Zusammen verlassen sie die Wohnung. Peter beobachtet, dass Petra mit dem Auto bereits am Ziel ist, während er erst 13 Schritte gemacht hat. Nach weiteren 91 Schritten hat er das Ziel erreicht. Seine Geschwindigkeit beträgt dabei 6 km/h. Wie schnell ist das Auto gefahren?«

Womit wir längst auch beim Thema Vergesslichkeit bzw. Schussligkeit gelandet sind. Da gibt es ja zum einen Murphys Gesetz, wohlbekannt, gern zitiert: »Alles, was schiefgehen kann, wird schiefgehen.« Ein Leben lang lehnen wir uns täglich mit Kulturtricks und -techniken dagegen auf, können es aber nie völlig bändigen. Zum anderen gibt es dann noch das Alter, in dem man leider weder unbedingt klüger noch gewitzter und cleverer wird ... Eine Erkenntnis, die auch den Anwesenden folgender Oldieparty nicht ganz fremd gewesen sein dürfte:

Die Ex-Mitschülerinnen und -mitschüler beim Klassentreffen eines weit zurückliegenden Abiturjahrgangs waren alle im gleichen Jahr, doch an unterschiedlichen Tagen geboren. Der Denkspiel-Zufall will es, dass die Summe aus dem Tag und dem Monat (also 1 bis 12) ihres jeweiligen Geburtstages bei allen Anwesenden 35 ist. Wie viele können maximal bei dem Treffen dabei gewesen sein? - Unter den richtigen Antworten wird der zweite Buchpreis verlost.

Lösungen per Post (Kennwort »Denkspiel«) oder Mail spielplatz@nd-online.de. Einsendeschluss Mittwoch, 13. April. Absender bitte nicht vergessen!

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung