Werbung

Probesanierung des Zeppelinfelds beendet

Nürnberg. Auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände der Nazis in Nürnberg sind die Probesanierungen nach einem knappen Jahr abgeschlossen. Die historischen, aber vom Verfall bedrohten Bauten sollen in ihrem heutigen Zustand erhalten werden, um deutsche Geschichte zu vermitteln. Die bauliche Instandsetzung zweier Musterflächen sollte nun die besten Sanierungsmethoden aufzeigen. »All das, was probeweise vorgenommen wurde, funktioniert. Aber welcher Weg im Einzelnen beschritten werden soll, muss jetzt noch innerhalb der Verwaltung und der Stadt abgestimmt werden«, erklärte Stadtsprecher Siegfried Zelnhefer am Freitag. In den kommenden zwei Monaten gebe es noch Nacharbeiten an einer bestimmten Stelle. Belastbare Zahlen, wie teuer die Instandsetzung werden dürfte, könnten erst danach ermittelt werden, so Zelnhefer. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung