Deutsche Maschinenbauer auf Rang drei weltweit

Frankfurt am Main. Deutschland hat im vergangenen Jahr mit einem Umsatz von 260 Milliarden Euro seine Stellung als drittgrößtes Maschinenbauland weltweit verteidigt. Mit Abstand größter Maschinenproduzent war China (983 Milliarden Euro), gefolgt von den USA (368 Milliarden Euro), wie der Branchenverband VDMA am Freitag in Frankfurt am Main mitteilte. Nach Schätzungen des Verbandes stieg der weltweite Umsatz - ohne Serviceleistungen - um nominal zehn Prozent auf den Rekordwert von 2570 Milliarden Euro. Bereinigt um Währungseinflüsse und Preiseffekte stagnierte der Wert allerdings. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung