Böhmermanns Verdienste

Erdogan-Gedicht

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Als Künstler kann man sich seine Freunde nicht aussuchen. Das gilt gleichermaßen für die Prominenten der Showbranche wie für die, die mit intellektuellem Humor gesegnet sind. Spott- und Schmähgedichte über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan zu verfassen etwa, ist zum einen ein berechtigtes, der zunehmend diktatorischen Politik Erdoğans geschuldetes Unterfangen, zum anderen aber lässt man damit jene von der Leine, die sich wohlfeil an die Seite des Satiriker stellen, um ein wenig im Lichte seines Mutes sich selbst als widerständig stilisieren zu können.

Das bedauernswerte Opfer ist in diesem Fall der Moderator und Satiriker Jan Böhmermann. Sein »Schmähgedicht« auf Erdoğan hat ihm nicht nur eine Ermittlung der deutschen Staatsanwalt beschert, sondern auch das Lob des Springer-Chefs Mathias Döpfner eingebracht. Das Gedicht sei »ein Kunstwerk« ließ uns Döpfner in einem offenen Brief wissen. Er halte das Gedicht für ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 487 Wörter (3271 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.