Iran-Contra-Affäre taucht in »Panama Papers« wieder auf

Bericht: Geheimdienste sollen »in erheblichem Umfang« dubiose Dienste der Kanzlei Mossack Fonseca genutzt haben / Zusammenhang zu Unterstützung rechter Kräfte gegen sandinistische Regierung

Berlin. Iran-Contra-Affäre, Waffenlieferungen - »Panama Papers«: Die Enthüllungen über Briefkastenfirmen und die dubiosen Dienste der Kanzlei Mossack Fonseca rückt nun eine große politische Affäre der 1980er Jahre in den Blick:


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.