Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Es ist genug Geld da

Dierk Hirschel über die Tarifrunde im öffentlichen Dienst

  • Von Dierk Hirschel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Ein kräftiger Schluck aus der Pulle ist vernünftig. Die deutsche Wirtschaft wächst und die Unternehmen schaffen neue Jobs. Folglich sprudeln die Steuereinnahmen. Wachstumstreiber ist der private Konsum.

Derzeit verhandelt ver.di über die Löhne und Gehälter von 2,1 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst. Die Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Lohn, weniger Befristungen, keine Einschnitte bei der betrieblichen Altersversorgung und eine Übernahme der Auszubildenden. Ein kräftiger Schluck aus der Pulle ist vernünftig. Die deutsche Wirtschaft wächst und die Unternehmen schaffen neue Jobs. Folglich sprudeln die Steuereinnahmen. Wachstumstreiber ist der private Konsum. Die Bevölkerung kauft mehr, da die Reallöhne seit fünf Jahren wieder steigen. Die starke Binnennachfrage macht die wirtschaftliche Entwicklung vom Ausland unabhängiger. Wenn sich diese positive Entwicklung fortsetzen soll, dann müssen die Reallöhne weiter steigen.

Der Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst ist schwierig. In Zeiten der Flüchtlingskrise und Schulden...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.