Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Ein Einsatz, kein Unterschied

Katja Herzberg über die Zusammenarbeit von NATO und EU bei der Flüchtlingsabwehr

  • Von Katja Herzberg
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Es war das erwartete Eigenlob, das NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg bei seinem Griechenland-Besuch am Freitag in den Vordergrund stellte. Der gemeinsame Einsatz der griechischen und türkischen Küstenwachen sowie der Boote der europäischen Grenzschutzagentur Frontex und der NATO machten »einen echten Unterschied«, sagte Stoltenberg in Athen. Er bezog sich dabei jedoch nicht auf die Zahl festgenommener Schleuser oder geretteter Menschen, sondern auf einen Rückgang der ankommenden Flüchtlinge. Die EU schottet sich ab und die NATO ist willfähriger Helfer. Das ist im Prinzip nicht neu. Erschrecken lässt allerdings die ganz eigene Interpretation der Flüchtlingszahlen, die nämlich keinen Grund zur Entwarnung gibt.

Stoltenberg selbst gab zu, dass die NA...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.