Drei Kilo Marihuana beschlagnahmt

Bei der Festnahme dreier mutmaßlicher Drogendealer hat die Berliner Polizei mehr als drei Kilogram Marihuana beschlagnahmt. Die Beamten beobachteten am Freitag, wie ein Auto vor einem Wohnhaus in Fennpfuhl hielt und ein 54-Jähriger das Gebäude mit drei großen Einkaufstüten betrat, wie die Polizei am Samstag berichtete. Die Polizei durchsuchte daraufhin die Wohnung und stellte eine fünfstellige Summe Bargeld sowie 3,3 Kilogramm Marihuana sicher. Die Rauschmittel sollen für den Verkauf im Görlitzer Park bestimmt gewesen sein. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung