Der Totgesagte

Personalie: Tim Renner will als Berliner 
Kulturstaatssekretär weitermachen

  • Von Tobias Riegel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Seine Tage werden von interessierter und meinungsstarker Seite bereits seit einem Jahr gezählt. Im April 2015 verkündete der Intendant des Berliner Ensembles Klaus Peymann: »Ich glaube, Herr Renner ist schon jetzt ein toter Mann. Er weiß es nur noch nicht.« Jener Totgesagte ist Tim Renner, Kulturstaatssekretär von Berlin, der am Wochenende das Begehren verkündet hat, diesen Posten auch nach der Berliner Abgeordnetenhauswahl im September zu behalten.

»Ich glaube, dass der Regierende Bürgermeister Müller Renner insgeheim längst fallen gelassen hat. So pfeifen es die Spatzen vom Dach«, fuhr Peymann damals in seine...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.