Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Kurdischer Rebellenführer warnt vor Eskalation

Ankara wirft BBC wegen Interviews »terroristische Propaganda« vor

Ein Anführer der PKK-Rebellen hat die Türkei vor einer weiteren Eskalation des Kurdenkonflikts gewarnt. »Die Kurden werden sich bis zum Schluss verteidigen«, sagte der führende Vertreter der PKK in einem Interview der BBC.

Istanbul. Ein Anführer der PKK-Rebellen hat die Türkei vor einer weiteren Eskalation des Kurdenkonflikts gewarnt. »Die Kurden werden sich bis zum Schluss verteidigen«, sagte der führende Vertreter der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), Cemil Bayik, in einem am Montag veröffentlichten Interview des britischen Rundfunksenders BBC. Solange das türkische Militär weiter gegen sie kämpfe, »wird die PKK den Krieg natürlich eskalieren«, fügte Bayik hinzu.

Der türkische Präsidentensprecher Ibrahim Kalin warf der BBC vor, mit dem Interview »terroristische Propaganda« zu verbreiten. Der Kurdenkonflikt in der Türkei war im vergangenen Juli nach zwei Jahren relative...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.