Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gut für den Geldbeutel und die Stromrechnung

Energiesparen im Garten

Die Freizeit rund um Gartenhaus, Balkon und Terrasse lassen sich Verbraucher einiges kosten: Jedes Jahr geben sie für Gartenleuchten, Heizstrahler oder Pools mehrere Milliarden Euro aus. Wer dabei Klima und Stromrechnung schonen will, für den hat die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt (vzsa) einige Tipps parat.

Außen besser nicht heizen

An windigen Tagen und kühlen Abenden bleiben Jacke und Wolldecke erste Wahl. Heizpilze und Wärmestrahler kommen zwar immer mehr in Mode, aber ... Die mit Gas betriebenen Heizpilze emittieren viel umweltschädliches CO2. Elektrische Geräte sind echte Stromfresser. Infrarotstrahler dagegen erwärmen hauptsächlich die »beleuchteten« Stellen, statt Energie sehr breit zu streuen. Aber Energiesparer sind auch sie nicht. Sie müssen wetterfest sein und fachmännisch montiert werden. Empfehlenswert sind Geräte, die sich nach einer bestimmten Brenndauer selbst ausschalten, alternativ gibt es Zeitschaltuhren für den Gebrauch im Freien.

Geeignete Stromquellen

Immer mehr Geräte und Dekoartikel laufen mit Sonnenkraft: Lichter, Teichpumpen, Wasserspiele für Balkon oder Garten. Allerdings sind Akkus und Solarzellen am Ende der Lebensdauer fachgerecht zu entsorgen.

Wichtig ist beim Kauf der Blick auf die Leistung. Solarlampen gibt'...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.