Griechische Lager weiter ohne Alternative

Bevölkerung bezweifelt Integration der Migranten

In Griechenland ist die Lage für Migranten weiter äußerst schwierig. Hinzu kommen Zweifel an der Bereitschaft zur Integration.

Athen. Fast zwei Drittel der Griechen glauben nicht, dass die Migranten sich in die griechische Gesellschaft integrieren können. Wie die Athener Tageszeitung »Kathimerini« am Dienstag unter Berufung auf eine aktuelle Umfrage berichtete, hat außerdem fast die Hälfte aller Griechen Angst, Flüchtlinge könnten die Sicherheit im Land gefährden. Bei der zitierten Umfrage wurden vom Meinungsforschungsunternehmen Public Issue 1010 Menschen befragt.

Bisher leben die meisten Migranten in staatlichen und improvisierten Lagern. Drei Viertel der befragten Griechen gehen davon aus, die fremden Staatsbürger könnten in der eigenen Nachbarschaft »zu Problemen« führen. Seit Schließung der mazedonischen Grenze und damit der Balkanroute im Februar haben sich in Griechenland mehr als 54 000 Migranten angesammelt. Vor allem im griechischen Grenzort Idomeni beklagen sich die Einwohner zunehmend, berichtet die »Kathimerini«. Dort leben seit Monaten ü...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 442 Wörter (3027 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.