Mehr als »nur« eine Blockade gegen die AfD

Initiative »Nationalismus ist keine Alternative« will am Wochenende gegen den Bundesparteitag der Rechtspopulisten demonstrieren

  • Von John Malamatinas
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Interview mit Florian Sommer, Pressesprecher der Kampagne »Nationalismus ist keine Alternative« zu den Blockaden gegen den AfD Programmparteitag und der aktuellen Situation.

Die Kampagne »Nationalismus ist keine Alternative«, kurz NIKA, wurde Anfang des Jahres von antifaschistischen und antirasstischen Gruppen initiiert. Eine zentrale Rolle spielt dabei das undogmatische »...ums Ganze!« Bündnis, dass schon im Rahmen von Blockupy gegen den gesellschaftlichen Rechtsruck mobilisierte. Am 30. April steht die erste große Aktion der neuen Kampagne an: Die Blockade des AfD-Programmparteitages in Stuttgart. Warum sich aber der Kampf gegen die AfD nicht an einem Tag erschöpft, und sich auch gegen alle anderen richtet die so etwas wie die AfD möglich machen, erklärt Florian Sommer, Pressesprecher von NIKA.

Kurz vor dem 1. Mai, mobilisiert die Kampagne »Nationalismus ist keine Alternative« gegen den AfD-Programmparteitag in Stuttgart. Was erwartet dort die AfD?

Ne...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.