Merkur zieht an der Sonne vorbei

Sonne, Mond und Sterne im Mai 2016

  • Von Hans-Ulrich Keller, Stuttgart
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Mars und Jupiter beherrschen im Monat Mai den Nachthimmel. Am Tag stielt ihnen der Merkur die Schau. Der kleine Planet wandert an der Sonne vorbei.

Zwei außergewöhnliche astronomische Ereignisse erwarten uns im Mai: Merkur tritt vor Sonne und Mars kommt in Erdnähe. Mitte April zeigte sich der Merkur kurz in der Abenddämmerung am Westhimmel. Bereits am 9. Mai überholt er die Erde auf der Innenbahn. Dies geschieht alle vier Monate. Doch diesmal liegt die um sieben Grad geneigte Merkurbahn so, dass der Planet als dunkler Punkt vor der Sonnenscheibe vorbei wandert. Das nennt man Merkurtransit oder -durchgang.

Merkurtransite sind seltener als Sonnen- und Mondfinsternisse. Im 21. Jahrhundert tritt Merkur nur vierzehn Mal vor die Sonne. Nicht alle Transite sind von Mitteleuropa aus beobachtbar. Der letzte von Deutschland aus sichtbare erfolgte am 7. Mai 2003. Sollte man den Merkurdurchgang am 9. Mai wegen bewölktem Himmel verpassen, bietet sich erst am 11. November 2019 eine Gelegenheit.

Um Merkur als dunklen Punkt vor der Sonne zu sehen, benötigt man jedoch ein Fernrohr mit st...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.