Freikauf im Angebot

Reimar Paul über den Vorschlag der Kostenteilung beim Atomausstieg

  • Von Reimar Paul
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Auch mit dem Aufschlag und wieder steigenden Zinsen kann der neue Fonds die Kosten für die Endlagerung des Atomschrotts nie erwirtschaften. Auf Staat und Steuerzahler kommen große Belastungen zu.

Man könnte sagen, mehr ist nicht drin. Man könnte damit zufrieden sein, dass die angeschlagenen Stromkonzerne überhaupt einen Teil zur Finanzierung des Atomausstiegs beitragen. Man könnte erleichtert festhalten, dass sie sich nicht durch mutwillig herbeigeführte Pleiten, Aufspaltungen oder sonstige Manöver vor noch mehr Kosten für den Abriss der Atomkraftwerke und der Endlagerung des Atomschrot...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.