Aufregung um CDUler in Nazi-Video

  • Von Martin Kröger und 
Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Ein am Mittwoch von den Springerblättern veröffentlichtes Video von 2005, in dem damalige Mitglieder der Schüler Union rechte Sprüche klopfen, sorgt erneut für Diskussionen.

In einem 2005 aufgenommenen Video klopfen das heutige Abgeordnetenhausmitglied Danny Freymark (33 Jahre), der Chef der Berliner Jungen Union Christoph Brzezinski (29) und der Schmargendorfer Wahlkreiskandidat Lukas Krieger (28) Nazisprüche und zeigen einen Hakenkreuzanstecker. Bereits 2008 wurde erstmals über den Vorfall berichtet, unmittelbar vor der Wahl Frank Henkels zum Fraktionsvorsitzenden im Abgeordnetenhaus.

»Seinerzeit haben wir uns als CDU-Spitze sehr intensiv mit Vorkommnis auseinandergesetzt«, sagte Henkel am Mittwoch, »die unappetitlichen Details sprechen für sich.« Es sei angemessen, dass die Beteiligten den Videodreh als ihren schwersten Fehler ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.