Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

«Heul doch!»

An diesem Freitag ist Welttag des Tanzes. Die Tanzkompanie Neustrelitz indessen fürchtet um ihr Überleben

  • Von Karin Schmidt-Feister
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Deutschland ist ein Tanzland«, so Bundespräsident Joachim Gauck zur Eröffnung des Tanzjahres 2016 im Schloss Bellevue vor zahlreichen Vertretern der Tanzszene. Die Tanzplattform in Frankfurt am Main, die Tanzmesse Düsseldorf und der Tanzkongress in Hannover werden wichtige Impulse geben. Eine breite freie Szene, Jung und Alt in diversen Genres im Freizeitbereich, Tanz in Schulen und natürlich Tanz in 60 festen Kompanien an bundesdeutschen Theatern sind ein kultureller Schatz in Bewegung. Doch kulturpolitisch erzwungene Fusionen der Landespolitik in den letzten Spielzeiten haben den Rotstift besonders an die Sparte Tanz gelegt.

In Mecklenburg-Vorpommern ist die vom Kultusministerium unter Minister Mathias Brodkorb (SPD) in dieser Legislaturperiode betriebene »Theaterreform« für ein »Staatstheater Nordost« mit einschneidenden Veränderungen für das kulturelle Angebot und die Beschäftigten verbunden. Landesmittel sollten nur bei Umstr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.