Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Nein heißt, ach, egal

Regina Stötzel bezweifelt, dass es allen darum geht, Frauen besser zu schützen

  • Von Regina Stötzel
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Geschützt werden lieber nicht (in der Regel) Frauen vor sexuellen Übergriffen, sondern prophylaktisch (in der Regel) Männer vor der Rache von Frauen. Man kennt das ja: Hysterie, Hormone, Kachelmann ...

Angeblich sind sich spätestens seit der Silvesternacht alle einig, dass Frauen besser vor sexuellen Übergriffen geschützt werden müssen. Die Bedenken, die verhindern, dass die schlichte Regel »Nein heißt Nein« in entsprechende Gesetze gegossen wird, lassen jedoch stark daran zweifeln. Juristen und andere, denen das »zu weit geht«, führen meist an, dass es allzu leicht zu falschen Besch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.