Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

500.000 protestieren in Frankreich gegen »Reformen«

Polizei löst Proteste in Paris in der Nacht zu Freitag mit Tränengas und Lärmgranaten auf / »Nuit Debout«-Bewegung hat sich auf dutzende Städte ausgebreitet

Seit einem Monat wird lautstark Protest gegen ein dereguliertes Arbeitsrecht geäußert, werden Forderungen in den öffentlichen Raum getragen. Die Polizei reagiert mit Gewalt auf Proteste, die immer mehr Städte erfassen.

Paris. Unter dem Motto »Nuit Debout« (»Die Aufrechten der Nacht«) demonstrieren seit dem 31. März Nacht für Nacht Menschen auf dem Platz der Republik in Paris. Dabei ist es in den letzten Nächten immer wieder zu Zusammenstößen zwischen Gruppen von Protestierenden und der französischen Polizei gekommen. In der Nacht zu Freitag löste die Polizei eine Demonstration nach AFP-Angaben gewaltsam auf. Sie setzte dabei Tränengas und Lärmgranaten ein, die bei Umstehenden durch Explosionen eine Schock...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.