Werbung

Festpreis auch für E-Books

Buchpreisbindung

Wie für gedruckte Bücher ist künftig auch für E-Books ein fester Ladenpreis gesetzlich vorgeschrieben. Der Bundestag beschloss am Donnerstag in Berlin mit großer Mehrheit einen entsprechenden Gesetzentwurf des Wirtschaftsministeriums. Es gab keine Gegenstimmen, die Linken enthielten sich. Wirtschaftsstaatssekretär Uwe Beckmeyer (SPD) begründete die Entscheidung mit der rasanten digitalen Entwicklung. »Dieses Gesetz bringt Rechtssicherheit für die Verlage und für den Handel«, sagte der Unionsabgeordnete Matthias Heider. Seit 2002 gibt es das Gesetz zur Buchpreisbindung. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!