Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Dies ist ein trauriger Tag für alle«

Wahrscheinlich 13 Tote bei einem Hubschrauberabsturz in Südnorwegen

Ein Flugunglück erschüttert Norwegen. Ein Hubschrauber kracht vor der Küste in eine Insel und wird völlig zerfetzt. Die 13 Menschen an Bord haben keine Chance.

Bergen. Nach dem Hubschrauberabsturz am Freitag in Südnorwegen mit wohl 13 Toten wurden zwei der Opfer am Sonntag noch vermisst. Möglicherweise reiche das bisher gefundene Material nicht, um diese Menschen zu identifizieren, teilte die Polizei mit. Laboranalysen der gefundenen Leichenteile sollten noch am Sonntag beginnen.

Unklar war weiter die Ursache des Unglücks. Einem Bericht der Zeitung »Verdens Gang« zufolge hatte ein Pilot drei Tage zuvor einen Flug mit diesem Helikopter zu einer Ölplattform abbrechen müssen. Eine Warmleuchte habe geleuchtet, woraufhin ein Teil ausgetauscht worden sei.

Die Maschine war dann am Freitag nahe der norwegischen Insel Turøy westlich von Bergen mit elf Passagieren und zwei Besatzungsmi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.