Reform mit Vetorecht

Klaus Joachim Herrmann über einen russischen Vorschlag zum Sicherheitsrat

  • Von Klaus Joachim Herrmann
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Einer Reform des UN-Sicherheitsrates zeigt sich Russland zugeneigt. So ließ Wladimir Safronkow, Vize des ständigen Vertreters Moskaus in New York, in der Debatte am Montag die Generalversammlung wissen, sein Land schließe eine Ausweitung des Kreises der ständigen Mitglieder nicht aus. Eine Höchstzahl von etwas mehr als 20 scheine vernünftig zu sein, um eine effektive Arbeit leisten zu können. Würdige Bewerber g...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.