Werbung

Positives Fazit nach Kohle-Protesten

Mehr als 2000 Aktivisten an Pfingsten in der Lausitz

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Cottbus. Das Aktionsbündnis »Ende Gelände« hat nach den Kohleprotesten in der Lausitz über Pfingsten eine positive Bilanz gezogen. »Das Aktionswochenende hat alle unsere Erwartungen übertroffen«, erklärte Sprecherin Hannah Eichberger. An den »Aktionen zivilen Ungehorsams« hätten sich mehr als 2000 Menschen aus Europa beteiligt. Besetzt wurden Knotenpunkte der Grubenbahnen, Förderbrücken und Förderbänder. Zudem ketteten sich Hunderte an Bahngleisen an oder ließen sich festbetonieren. Durch die Aktionen war der Energieriese Vattenfall gezwungen, die Leistung des Braunkohlekraftwerk Schwarze Pumpe vorübergehend um 80 Prozent zu drosseln. Der Betrieb des Tagebaues Welzow Süd wurde über die Feiertage eingestellt.

Am Samstagabend kam es indes zu Zusammenstößen. Die Polizei nahm 130 Menschen fest, die am Sonntag wieder entlassen wurden. Zwei Demonstranten wurden verletzt und in einem Krankenhaus versorgt. Agenturen/nd Seiten 2 und 13

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen