Werbung

Freiberg: Verfahren zur Lithiumgewinnung

Forscher der Freiberger Bergakademie haben sich Verfahren zur Lithiumgewinnung patentieren lassen. Als Ausgangsstoffe dienen dabei das Mineral Zinnwaldit sowie Altbatterien, teilte die Universität mit. Angesichts steigender Weltmarkpreise sei die Verfahrensentwicklung ein wichtiger Schritt, um die bislang bestehende Importabhängigkeit durch Nutzung primärer und sekundärer Ressourcen zu verringern, sagte der Chemiker Martin Bertau. Experten erwarten einen stark ansteigenden Bedarf für das Metall. Lithiumlagerstätten sind in Deutschland eher selten. Die größten Vorkommen befinden sich im Erzgebirge rund um Zinnwald. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung