Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Ich liebe diesen Verein«

Sieben Tage, sieben Nächte: Regina Stötzel über Chanceungleichheit im Amateur-Handball

  • Von Regina Stötzel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Als die Handballer des TuS Ferndorf zum ersten Heimspiel der Saison in der zweiten Bundesliga einliefen, blickten sie auf ein riesiges Banner mit der Aufschrift »Ich liebe diesen Verein«, ein Meer von roten Herzchen und rot-weißen Fahnen. Zum zweiten Mal nach der Saison 2012/2013 versucht der Verein, sich in dieser Spielklasse zu behaupten. Wahrscheinlich fällt die Entscheidung über den Klassenerhalt am letzten Spieltag der Saison, dem 4. Juni, beim Südwestfalenderby gegen den VfL Hagen. Die dortige Halle inclusive Gästeblock ist längst ausverkauft.

Es soll Menschen geben, die halten das deutsche Pokalfinale im Fußball der Männer für ein spannendes Ereignis. Tatsächlich ist es so fesselnd wie die Bundesliga, wo Sieger und Zweitplatzierter seit gefühlten 35 Spieltagen feststanden. Bayern gegen Dortmund, das ist wie RWE gegen E.on, Whiskas gegen Kitekat...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.