Werbung

Flüchtlinge verlassen Turnhallen schneller

Die von Flüchtlingen bewohnten Turnhallen in Berlin werden schneller frei als ursprünglich geplant. »Im Mai können wir nicht nur fünf, sondern bis zu zehn Turnhallen freiziehen«, kündigte Sozialsenator Mario Czaja (CDU) an. Dies sei möglich, weil der Flüchtlingszuzug seit Jahresbeginn stark nachgelassen habe. Zudem treffe das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) immer mehr Entscheidungen über Asylanträge und die Zahl der freiwilligen Rückkehrer steige. Dadurch gebe es gerade 3500 freie Plätze in den Unterkünften. In der kommenden Woche will die Sozialverwaltung mit den Bezirken entscheiden, welche Notunterkünfte zuerst geschlossen werden. Bevor hier wieder Sport gemacht wird, müssen sie aber voraussichtlich saniert werden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung