Werbung

Israel: Militärminister tritt im Streit ab

Tel Aviv. Führungskrise in Israel: Verteidigungsminister Mosche Jaalon ist am Freitag im Zorn zurückgetreten. Als Grund nannte der 65-Jährige »schwere Auseinandersetzungen« mit dem konservativen Regierungschef Benjamin Netanjahu. Mit seinem Schritt reagierte er auch auf Berichte, der ultrarechte Ex-Außenminister Avigdor Lieberman solle ihn im Amt ablösen. Mit seinem Rücktritt warnte Jaalon, Mitglied der rechtsorientierten Regierungspartei Likud, vor einer gefährlichen Radikalisierung Israels. »Leider haben extremistische Kräfte die Kontrolle unseres Landes und des Likud an sich gerissen«, sagte er in Tel Aviv. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung