Profi-Lobbyist

Personalie: Unter Korruptionsvorwürfen: 
Arias Cañete, EU-Kommissar 
für Klima und Energie

  • Von Ralf Streck
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Schon die Ernennung von Arias Cañete zum EU-Kommissar für Klimaschutz und Energie war heftig umstritten. Nun muss sich Brüssel in kurzer Zeit bereits zum zweiten Mal mit dem umtriebigen Spanier beschäftigen. Die geschäftstüchtige Familie des 66-Jährigen tauchte jüngst in den »Panama Papers« auf. Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (Olaf) prüft, ob Ermittlungen eingeleitet werden müssen.

Cañete war von 2011 bis 2014 spanischer Umwelt- und Landwirtschaftsminister. Man vermutet, dass während seiner Amtszeit mehr als eine Milliarde Euro beim Bau von Meerwasserentsalzungsanlagen veruntreut wurden. Die Geld...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.