Linkenspitze wiedergewählt

Delegiertentreffen in Magdeburg / Kipping erhält 74 Prozent: »Brauchen eine europaweite linke Allianz« / Riexinger bekommt 78,5 Prozent und fordert »Obergrenzen bei den Reichen« / Torten-Attacke auf Wagenknecht / Der Newsblog

  • Von Aert van Riel und Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 25.5 Min.

Update 21 Uhr: Das war der erste Tag
Ein Tortenwurf auf Sahra Wagenknecht, eine jeden Zeitplan sprengende Beratung der Delegierten und keine Überraschungen bei den Wahlen für die Linken-Spitze - das war der erste Tag des Linkenparteitags in Magdeburg. Wie der ablief, können Sie hier im Newsblog noch einmal nachlesen. Wir verabschieden uns einstweilen und sind am Sonntag wieder auf Sendung.

Update 20.55 Uhr: Nord als Schatzmeister im Amt bestätigt
Thomas Nord ist als Bundesschatzmeister der Linken wiedergewählt worden - mit 72,1 Prozent. Von 484 Delegierten stimmten 349 für ihn, es gab 44 Enthaltungen und 91 Nein-Voten. 2014 hatte Nord gegen den damaligen Amtsinhaber Raju Sharma 55 Prozent erhalten.

Update 20.35 Uhr: Höhn als Bundesgeschäftsführer wiedergewählt
Nun ist auch Matthias Höhn wiedergewählt - mit 70,3 Prozent als Bundesgeschäftsführer. 348 von 495 Delegierten stimmten für ihn, es gab 38 Enthaltungen und 109 Nein-...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 5283 Wörter (36297 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.