Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rückt das Ende des Bargeldes näher?

Der 500-Euro-Schein wird bis Ende 2018 abgeschafft

Seit Wochen wurde darüber diskutiert. Nun fiel Anfang Mai die Entscheidung über das Aus für den 500-Euro-Schein. Für Verbraucher hat das - zunächst - keine Folgen.

Wird der 500er direkt aus dem Verkehr gezogen?

Nein. Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat beschlossen, dass die Ausgabe der größten der sieben Eurobanknoten »gegen Ende 2018« eingestellt wird. Zu diesem Zeitpunkt sollen die überarbeiteten 100- und 200-Euro-Scheine der neuen Europaserie mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen eingeführt sein.

Was bedeutet die Entscheidung für Verbraucher?

Zunächst hat sie keine praktischen Folgen, weil Geschäfte den 500er weiterhin als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptieren müssen. Allerdings dürften die meisten Verbraucher höchst selten einen 500-Euro-Schein in Händen gehalten haben. Die im Umlauf befindlichen 500er sollen gesetzliches Zahlungsmittel bleiben und können zum Beispiel als Wertanlage genutzt werden.

Warum wird die Ausgabe des 500ers überhaupt eingestellt?

Befürworter versprechen sich davon, dass Terrorfinanzierung un...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.