Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Skepsis in Jerewan

Viele Armenier glauben nicht, dass die Resolution verabschiedet wird

  • Von Fabian Lambeck, Jerewan
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

»Angela Merkel wird den Affront gegen die Türkei nicht riskieren«, sagt Artjush mit Blick auf die anstehende Resolution zum Genozid an den Armeniern. Die Vorgänge im fernen Deutschland werden auch am Ararat mit Spannung verfolgt. »Die Türkei ist ein wichtiger Partner für Deutschland, Armenien nicht«, meint der Student. Zustimmendes Gemurmel am Tisch des Cafés im Schatten der gewaltigen Oper von Jerewan. Hier treffen sich die besser informierten Hauptstädter abends gern auf ein Bier oder einen Kaffee, denn zu diskutieren gibt es immer was. Die andauernde Wirtschaftskrise etwa, die das Land seit der Unabhängigkeit fest im Griff hat. Doch in diesen Tagen steht das Gedenken an die Ereignisse von 1915 im Vordergrund. Der 24. April ist der »Völ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.