Lieber Turnhalle als Großzelt

  • Von Marcus Meier
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Bochums unzumutbarste Flüchtlingsunterkunft soll geräumt werden. Doch die Bewohner wollen nicht gehen. Eine gewaltsame Räumung droht.

Arbeiter tragen Baustellenabsperrungen in einen kleinen Lkw. In einem Vorraum lassen Männer eine Wasserpfeife qualmen. Basketballkörbe hängen nutzlos an der Decke - schon seit Monaten. Noch sind die improvisierten Schlafzimmer zu erkennen. Knapp sechs Quadratmeter sind sie groß, zwei Stockbetten stehen darin, abgeschirmt mit einer nicht ganz blickdichten Plane. Macht pro Mann rund anderthalb Quadratmeter ohne jegliche Privatsphäre. Und es sind derzeit 70 Männer. Bis vor ein paar Tagen hausten hier - so zumindest die offizielle Zahl - gar 208 Menschen auf engstem Raum.

Die Turnhalle einer Realschule in der Querenburger Straße gilt als die schlimmste Flüchtlingsunterkunft Bochums. Das sehen die Stadtverantwortlichen so - und wollen die Turnhalle räumen. Und auch die dort Untergebrachten sind der selben Ansicht. Aber viele von ihnen wollen nicht gehen. Ein Flüchtling drohte am Dienstag gar damit, sich von einem Dach in den Tod zu stü...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 489 Wörter (3205 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.