Angebliche Bürgerwehr geht auf kranken Asylbewerber los

Iraker von vier Männern im sächsischen Arnsdorf mit Kabelbindern an einen Baum gefesselt / Offenbar auch CDU-Gemeinderat am Übergriff beteiligt

Anrsdorf. Im sächsischen Arnsdorf sind mehrere Männer auf einen irakischen Asylbewerber losgegangen und haben den 21-Jährigen mit Kabelbindern an einen Baum gefesselt. Ein entsprechendes Video wurde in sozialen Onlinenetzwerken verbreitet. Ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz sagte am Donnerstag, bislang seien vier Tatverdächtige identifiziert worden.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 21. Mai in einem Supermarkt in Arnsdorf im Landkreis Bautzen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. In dem Video, das vor allem in asylfeindlichen Foren kursiere, ist eine Diskussion zwischen Mitarbeitern und einem jungen Mann mit Flasche zu sehen. Plötzlich tauchen mehrere Männer auf, die den Mann aus dem Supermarkt zerren. Im Hintergrund ist eine Frauenstimme zu hören mit den Worten: »Ist schon schade, dass man eine Bürgerwehr braucht.«

Nach Polizeiangaben handelte...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 466 Wörter (3111 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.